Hof Lucassen - LaUB Lanwirtschaft, Umwelt und Bildung e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lernstandorte

Milchviehbetrieb Familie Lucassen

In der von Grünland geprägten Region entstand der Betrieb der Familie Lucassen in Elisabethfehn
um das Jahr 1880 und wird mittlerweile in der 5. Generation von Michael Lucassen geführt.

Bei den bewirtschafteten Flächen handelt es sich um rekultivierte Moorflächen, die sich auf 54 ha Grünland,
30 ha Mais und 6 ha Getreide aufteilen. Auf ihnen wird 80 % des Futters, was für die insgesamt  280 Tiere
(vom jüngsten Kalb bis zur ältesten Kuh, inkl. Mastbullen) benötigt wird, selbst erzeugt.
Lediglich das Milchleistungsfutter für die Kühe und das Kraftfutter für die Mastbullen werden zugekauft.
Die Milchviehhaltung stellte schon immer den Haupterwerb dar. Der Betrieb wird im geschlossenen
System geführt: alle auf dem Hof geborenen Kälber verbleiben auf dem Hof, die weiblichen ergänzen die
Milchviehherde, die männlichen Kälber werden bis zur Schlachtreife gemästet.

In den letzten sechs Jahren wurde der Betrieb von 60 Milchkühen und 60 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche
auf nun über 100 Kühe und 90 ha erweitert. Trotz der stetigen Vergrößerung des Betriebs lag die Leistung
der Milchkühe beständig bei über 10.000 kg Milch pro Jahr. Die derzeitige Leistung liegt bei 10.500 kg Milch
mit 3,80 % Fett und 4,45 % Eiweiß.
Die Milchkühe werden komplett im Boxenlaufstall gehalten, im Sommer geht es für sie täglich ein paar Stunden
auf die Weide. Zweimal täglich werden sie im 16er Swing-Over Melkstand gemolken. Für die Kälber wurde vor
zwei Jahren ein neuer Stall errichtet, nach den ersten beiden Lebenswochen in Einzeliglus wechseln sie in einen
Strohstall mit Großraumiglus. Die Mastbullen befinden sich in einem Stall mit Vollspaltenboden.

Die Arbeit erledigt natürlich der Betriebsleiter nicht alleine, er wird dabei von seinem Vater Burchard, einem Lehrling
und seiner Ehefrau Anita unterstützt. So kommt der Betrieb auf insgesamt 2,2 AK. Viele Außenarbeiten,
wie z.B. das Pflügen der Maisflächen und viele Arbeitsschritte der Gras- und Maisernte werden durch einen
Lohnunternehmer erledigt, so dass das Hauptaugenmerk auf das Management der Milchviehherde gelegt werden kann.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü